Schusterjunge, mein erster Versuch

  • von
meine ersten Schusterjungen

Schusterjunge oder auch Roggenbrötchen

Ich habe vor Jahren von einem Freund ein wenig Sauerteig bekommen und diesen pflege ich seitdem. Da er regelmäßig gefüttert wird, hatte ich jetzt etwas zu viel davon. Es sind bereits zweite Töpfe im Kühlschrank. Da wir ein paar mal Brot gekauft hatten und ich vor Wochen Brot gebacken hatte, musste ich mir eine Lösung überlegen. Also dachte ich: „Backe etwas“ , aber was? Ich habe natürlich Tante Google gefragt. Da bin ich auch auf viele Rezepte gestoßen. Ein paar habe ich gelesen. Und der Schusterjunge hat mich angelacht. So habe ich danach gesucht und einige Rezepte gefunden. Ich bin Berliner, daher kenne ich die Schusterjungs. Ich bin kein Freund von „genau nach Rezept“ backen. Was ein Fehler ist, das weiß ich.

Mein erster Versuch:

meine ersten SchusterjungenEs sind kleine Brote, sie sind rund 9 x 5 cm groß. Ich habe zu spät angefangen, aber ich wollte es letzten Samstag unbedingt machen. Dann habe ich einfach angefangen und nicht mehr auf die Rezepte geschaut.

Meine Zutaten:

150 g Sauerteig170 g Roggen Mehl (Vollkorn)190 g Weizen Mehl (Vollkorn)150 g Wasser20 g neutrales ÖL10 g Zucker12 g Salzca. 5 – 10g frische HefeIch hätte es auch ohne Hefe (mein Sauerteig ist alt genug) machen können, aber ich hatte es ja eilig. Den Sauerteig habe ich direkt verarbeitet, denn ich hatte genug. Ansonsten muss man ihn am Abend vorher auffrischen und verlängern.Ich habe alle Zutaten gemischt, in die Küchenmaschine zum Kneten gegeben und langsam Wasser hinzu gefügt. Der sollte nicht zu klebrig werden. 10 Minuten kneten lassen, bis der Teig glatt ist.30 Minuten in der Schüssel gehen lassen, mit einem Handtuch abgedeckt.Dann auf einem Backpapier mit Mehl bestäuben und zu einer Rolle formen. Diese dann in 8 Portionen teilen, möglichst eckig formen. Man kann auch mehr und kleinere Brötchen formen. Meine sind eher kleine Brote geworden.  Mit dem Backpapier auf ein Backblech legen.Jetzt 1 1/2 bis 2 Stunden warm stellen und gehen lassen.In den Backofen habe ich meinen Pizzastein gelegt und den Ofen 30 Min auf 230 °C vorgeheizt. Eine Wasserschale  rein stellen und die Brötchen in den Ofen schieben.Nach 10 Minuten den Wasserdampf rauslassen und auf 200 °C stellen.Nach 8 Minuten waren sie noch nicht fertig, so habe sie noch weitere 4 Min im Ofen gelassen, also insgesamt 22 Min.Na dann guten Appetit und viel Erfolg. Ich berichte von meinen weiteren Versuchen.Hier weitere Artikel aus der Rubrik „Unser Leben“: Hier klicken!
Bestseller Rezepte

Letzte Aktualisierung am 13.09.2021 um 10:06 Uhr / Es handelt sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sauerteig

Letzte Aktualisierung am 13.09.2021 um 06:24 Uhr / Es handelt sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.